Calciumcarbonat

Calcium sorgt dafür, dass Hormone und Enzyme eingeschaltet werden und verhilft somit zur Gewichtsreduktion. Keinesfalls zu unterschätzen ist demzufolge der Einfluss von Calcium auf den Fettstoffwechsel. Wenn mit der Nahrung allein wenig Calcium aufgenommen wird, strömt Calcium vermehrt in die Fettzellen und der Calciumgehalt im Blut sinkt. Deshalb werden die Hormone Calcitriol und Parathormon in größeren Mengen ausgeschüttet, um neues Calcium zu mobilisieren. Als Folge der hohen Hormonkonzentrationen wird der Fettaufbau in der Fettzelle gefördert und die Fettverbrennung gehemmt. Wird über die Nahrung genügend Calcium zugeführt, kommt es zum gegenteiligen Effekt: Calcitriol und Parathormon werden unterdrückt, der Körper lagert weniger Fett ein und der Fettabbau verstärkt sich. Calcium hat andere essenzielle Aufgaben im Körper. Nerven, Muskeln und Knochen sind auf Calcium angewiesen, um ihre Funktionsfähigkeit aufrecht zu erhalten. Bei einem Calciummangel kann der Körper anfangen, die Knochen als Calciumquelle zu nutzen und jene hiermit zu schwächen.

  • Gewichtsreduktion
  • Aktivierung von Hormonen und Enzymen
  • Stärkung von Muskeln, Knochen und Gelenke

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert